Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Filmfrage.net (nachfolgend „Betreiber“) und den Nutzern (nachfolgend „Nutzer“), die die Internetplattform Filmfrage.net nutzen. Die Nutzung der Plattform ist ausschließlich auf Grundlage dieser AGB möglich.

2. Registrierung, Vertragsschluss und -gegenstand (1) Die Nutzung der erweiterten Funktionen der Website setzt eine Registrierung als Nutzer voraus. Bei der Registrierung müssen Nutzer ihre Kontaktdaten wahrheitsgemäß angeben. Jeder Nutzer darf sich nur einmal registrieren und bestätigt mit der Registrierung, dass er noch kein Konto auf Filmfrage.net hat. (2) Mit der Freischaltung des Nutzerkontos durch den Betreiber kommt zwischen dem Nutzer und dem Betreiber ein Vertrag über die Nutzung der Plattform zustande. (3) Die Plattform ermöglicht es Nutzern, eigene Beiträge zu veröffentlichen, auf Beiträge zu antworten und mit anderen Nutzern zu interagieren.

3. Pflichten des Nutzers (1) Der Nutzer verpflichtet sich, keine rechtswidrigen Inhalte auf der Plattform zu veröffentlichen. Dazu zählen unter anderem rassistische, beleidigende, diskriminierende oder pornografische Inhalte. (2) Die Veröffentlichung von urheberrechtlich geschützten Inhalten ohne die erforderliche Einwilligung des Rechteinhabers ist untersagt. (3) Die Nutzung der Plattform zu kommerziellen Zwecken bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Betreibers.

4. Urheberrechte (1) Die durch den Nutzer erstellten Inhalte verbleiben im Eigentum des Nutzers. Der Nutzer räumt dem Betreiber jedoch das rechtlich unbegrenzte Nutzungsrecht ein, die Inhalte auf der Plattform zu verwenden. (2) Die auf der Plattform veröffentlichten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Zustimmung des Betreibers oder des Urhebers nicht kopiert, verbreitet oder anderweitig genutzt werden.

5. Haftungsbeschränkung (1) Der Betreiber haftet nur für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln verursacht wurden. (2) Für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen haftet der Betreiber nur bei der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten.

6. Änderung der AGB Der Betreiber behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden den Nutzern per E-Mail zugesendet und treten zwei Wochen nach Versand in Kraft.